Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Startseite Inhaber Karate Studio Kontakt/Impressum Kick-, Thaiboxen Kobudo & Iaido Tai Chi Verein 

Tai Chi

Tai Chi bedeutet auch inneres Kung Fu und beruht auf der Philosophie des Ying & Yang. Der Begriff Chuan bezeichnet einen chinesischen Boxstil. Nach einer Geschichte soll die Kunst entstanden sein als ein Kung Fu Meister Namens Chang San Feng (geb. 1247) vor dem Tempel den Kampf zwischen einem Kranich und einer Schlange beobachtete. Er war beeindruckt von der Schlange, die in der Lage war geschickt auszuweichen und gleichzeitig anzugreifen. Er übernahm viele Bewegungen der Schlange in sein Kung Fu Training, welches er im Wutang Gebirge trainierte.Das Wutang Boxen ist ein sehr harter Stil und bekam dadurch auch weiche, fließende Bewegungen. Jahre später kam diese Kunst zu den Familien Wang und Chen. Die Mitglieder der Chen-Familie waren überragende Krieger und galten als unbesiegbar. Bald wurden sie gebeten, die kaiserliche Leibgarde zu unterrichten. In dieser Zeit wurde der Begriff , Tai Chi Chuan festgelegt.

TAI CHI CHUAN

Tai Chi Studenten üben mit dem Langstock.

Tai Chi als effektive Selbstverteidigung.

Was erreiche ich durch Tai Chi Training?Das Training erhöt die Flexibilität von Muskeln und Bewegungen. Es reduziert Stress durch die Kenntnis von Entspannungstechnicken. Es hilft Atmung und Herzschlag zu beruhigen. Der Energiefluss im Körper wird aktiviert, Blockaden gelöst. Tai Chi Chuan schafft Selbsvertrauen und gibt die Möglichkeit der Selbstverteidigung.

Der Schüler benötigt zum Lernen einen Ort und einen Lehrer.Dem Meister genügt eine Tasse Tee und ein wenig Ruheum in sich zu kehren. Philosophie M.Rebmann, Schüler von Sensei Hempel